Azofarbstofftest

Azofarbstofftest

Synthetische Azofarbstoffe sind in der Industrie weit verbreitet. Es ist jedoch bekannt, dass viele Azofarbstoffe die menschliche Gesundheit beeinträchtigen und Allergien und andere Beschwerden hervorrufen. Das Wort Azo leitet sich vom französischen Wort Azote ab, was Stickstoff und Stickstoff bedeutet. In der Vergangenheit wurde die Verbreitung von Azofarbstoffen als wichtiger Schritt in der Entwicklung des chemischen Sektors angesehen.

Die ersten Vorstufen von Azofarbstoffen sind aromatische Amine. Azoverbindungen haben lebendige Farben und bedecken etwa zwei Drittel aller synthetischen Farbstoffe. Es gibt mindestens dreitausend Azo-Lacktypen, die im Handel und strukturell in verschiedenen organischen Lackklassen am häufigsten verwendet werden. Es wird in der Pharma- und Papierindustrie, in der Druckfarben- und Farbenherstellung, in der Lack- und Holzmalerei eingesetzt. Synthetische und natürliche Textilfasern, Kunststoffe, Haarfärbemittel, Wachse und Ölfarbstoffe sind Azofarbstoffe.

Azofarben sind die größte und vielseitigste Farbklasse und machen mehr als die Hälfte der weltweit hergestellten Farben aus. Tatsächlich hat die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) mehr als dreitausend Tonnen Azofarbstoffe für die Verwendung in Lebensmitteln, Arzneimitteln und Kosmetika zertifiziert.

Azofarbstoffe sind leicht stabil und beständig gegen mikrobiellen Verderb oder Verblassen im Waschprozess. Daher wird es durch herkömmliche Abwasserbehandlungsverfahren nicht leicht aus dem Wasser entfernt. Beim Färben von Textilprodukten wird etwa 10-Farbstoff nicht an die Fasern gebunden und an die Umwelt abgegeben.

In Bezug auf die Gesundheit kann nicht gesagt werden, dass Azofarbstoffe sehr unschuldig sind. Einige Azofarbstoffkomponenten verursachen beim Menschen Blasenkrebs. Farbarbeiter, die Azofarbstoffen ausgesetzt sind, haben eine hohe Inzidenz von Blasenkrebs. Azofarbstoffe zeigen beim Menschen letale Wirkungen, Genotoxizität, Mutagenität und Karzinogenität. Darüber hinaus ist die unkontrollierte Abgabe von Azofarbstoffen aus Textilanlagen an die Umwelt im Textilsektor eine große Gefahr für die Umwelt.

Trotzdem nimmt die Bedeutung und Verwendung von Azofarbstoffen zu. Die Azochemie wurde erstmals in 1858 entdeckt. Er bereitete dann viele davon abgeleitete Farben vor. Der erste Azofarbstoff ist eine in Großbritannien in 1863 hergestellte Chemikalie namens Aniline Yellow.

Farbstoffe, die eine oder mehrere Azogruppen enthalten, d. H. Azofarbstoffe, umfassen die bisher größte bekannte Familie organischer Farbstoffe.

Azofarbstoffe haben eine breite Farbpalette, aber in hydrophilen Fasern sind blaue und grüne Farben nur dann lichtbeständig, wenn sie metallisiert sind. Metallisierte Derivate haben matte Farbtöne.

Die in den EU-Staaten erlassene Richtlinie 2004 / 21 / CE verbietet die Verwendung bestimmter Azofarbstoffe. Die Verwendung von Azofarbstoffen ist in Textilprodukten, Lederbekleidung, Taschen, Lunchbeuteln, Pastellfarben, Aquarellen, Bleistiftboxen und vielen Schreibwaren verboten.

Die wichtigsten von TSE in unserem Land veröffentlichten Standards sind:

  • TS EN ISO 14362-1 Textil - Verfahren zur Bestimmung bestimmter aromatischer Amine aus Azofarbstoffen - Teil 1: Bestimmung der Verwendung bestimmter Azofarbstoffe, die mit und ohne Extraktion in Fasern erhalten werden können
  • TS EN ISO 14362-3 ... Abschnitt 3: Bestimmung der Verwendung bestimmter Azofarbstoffe, die 4-Aminoazobenzol freisetzen können
  • TS EN ISO 17234-1 Leder - Chemische Prüfungen zur Bestimmung einiger Azofarbstoffe in gefärbten Ledern - Teil 1: Bestimmung von aromatischen Aminen aus Azofarbstoffen
  • TS EN ISO 17234-2 ... Abschnitt 2: Bestimmung von 4-Aminoazobenzol

Im Rahmen zahlreicher Labordienstleistungen erbringt EUROLAB auch Dienstleistungen zur Prüfung von Azofarbstoffen. Dank dieser Tests erhalten Unternehmen effizientere, leistungsfähigere und qualitativ hochwertigere Testservices und bieten ihren Kunden einen sicheren, schnellen und unterbrechungsfreien Service.

Neben den im Rahmen von Labordienstleistungen erbrachten Prüfdienstleistungen für Azofarbstoffe erbringt EUROLAB auch andere Prüfdienstleistungen.